Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

 

In der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie werden Sie die Möglichkeit bekommen, die Ursachen für Ihre inneren Spannungen (Konflikte) und die daraus resultierenden Symptome kennen zu lernen. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse können Sie durch Ihre aktive Mitarbeit und meine Unterstützung Ihr emotionales Erleben und ihr Verhalten verändern.


 

Integrativer Ansatz der psychotherapeutischen Arbeit


Die integrative psychotherapeutische Arbeit, die ich Ihnen anbiete, geht davon aus, dass sowohl die individuelle Einmaligkeit (Körper, Seele, Geist) eines hilfesuchenden Menschen als auch seine Biographie und die Lebenssituation, in der er sich gerade befindet, es erforderlich machen, dass ihm eine „maßgeschneiderte“ psychotherapeutische Behandlung angeboten wird. Diese Behandlung wird dann in den einzelnen Phasen der psychotherapeutischen Arbeit angepasst und verändert.


 

Was ist EMDR?


EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet. Dr. Francine Shapiro (USA) entwickelte diese Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts. Mit der EMDR-Methode können Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden. In Deutschland wird EMDR etwa seit 1991 angewendet. 2006 hat der wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie EMDR als wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt.

(EMDRIA Deutschland e.V. www.emdria.de)


Was ist Brainspotting (BSP)?


Brainspotting ist ein relativ neues, sehr effektives körper- und beziehungsorientiertes Traumatherapie-Verfahren. Es erweist sich nicht nur zur Bearbeitung traumatischer Erfahrungen als äußerst wirkungsvolle Methode. Ein breites Spektrum an Beschwerde- und Störungsbildern lässt sich mit diesem Ansatz günstig beeinflussen. Brainspotting als systematische Traumabehandlungs-Methode wurde von dem New Yorker Psychoanalytiker Dr. David Grand 2003 […] entdeckt. Der Brainspot (Brain = Gehirn, spotting = erspähen, erblicken) wird durch „Scannen“ des Gesichtsfeldes ermittelt […] Die „fokussierte Aktivierung“, d.h. die Fixierung der Augenposition auf den durch den Zeigestab (Pointer) repräsentierten Brainspot erlaubt einen intensiven „Selbstdialog“ im geschützten und Sicherheit spendenden therapeutischen Kontext. Verarbeitungsprozesse, die der Integration belastender Erfahrungen und dem Aufbau von Regulationskompetenz dienen, können sich entfalten.

(www.brainspotting-germany.de)


Was ist Hypno – Hypnosetherapie?


Hypnotherapie ist eine Therapie unter Zuhilfenahme von Hypnose. Hypnose ist ein tranceähnlicher Zustand, der zwischen wach und schlafend liegt. Das Bewusstsein ist keinesfalls ausgeschaltet, man sieht, hört und fühlt während dieser Zeit alles, was um einen herum vorgeht […]. Es ist […] völlig unmöglich gegen seinen Willen beeinflusst zu werden.

Die […] Hypnosetherapie besteht darin, das richtige therapeutische Verfahren unter Hypnose anzuwenden.

(ICHP-Deutschland, Informationsbroschüre)


Hypnose kann in vielfältiger Weise bei psychischen Störungen und Irritationen eingesetzt werden.